Oldenburg

Landesbibliothek erhält Lern- und Infozentrum

Großzügige Raumflucht im zweiten Obergeschoss des Lern- und Informationszentrums in der Landesbibliothek Oldenburg.

Großzügige Raumflucht im zweiten Obergeschoss des Lern- und Informationszentrums.
Foto: Landesbibliothek

Oldenburg (zb) – In der Landesbibliothek Oldenburg sind die Bauarbeiten für ein neues Lern- und Informationszentrum (LIZ) bereits fortgeschritten. Im 2. Obergeschoss, dort, wo sich der alte Lesesaal befand, haben die Bauarbeiter mehrere Wände eingerissen, so dass ein großflächiger Raum zum Pferdemarkt hin entstanden ist.

Anzeige

Oldenburger Gartentage und Mohltied in der Weser-Ems Halle

In dieser obersten Etage des zukünftigen LIZ sind überwiegend ruhige Einzelarbeitsplätze und ein Gruppenarbeitsraum geplant. Außerdem wird hier ein Teil des erweiterten Freihandbestandes stehen, der aktuelle wissenschaftliche Literatur zu allen Fachgebieten zur Sofortausleihe bietet.

landesibliothek-liz-entwurf

So soll das neue Lern- und Informationszentrum aussehen.
Grafik: kbg architekten

„Das Lern- und Informationszentrum kommt für die Landesbibliothek Oldenburg zum richtigen Zeitpunkt“, stellt Bibliotheksdirektorin Corinna Roeder fest. „Denn die Zahl der aktiven Nutzerinnen und Nutzer hat im vergangenen Jahr die 10.000er Marke überschritten.“ Exakt 10.197 Menschen haben Medien aus dem Bestand der Landesbibliothek ausgeliehen – so viele wie noch nie. „Und trotz der wachsenden digitalen Welt haben reale Lernräume in Bibliotheken stark an Bedeutung gewonnen“, beobachtet sie.

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur investiert für den Umbau und die Erweiterung des bisherigen Lesesaals zu einem modernen, barrierefreien Lern- und Informationszentrum 665.000 Euro aus Fördermitteln für den Bereich Bildungsplanung.

Öffnungszeiten während des Umbaus: Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr, Samstag 9 bis 12 Uhr.

Vorheriger Artikel

„City Moves“: Tanz in der Seifenblase

Nächster Artikel

Kritik an Großleitstelle sorgt für Irritation

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.